Vegetarisches und Veganes Essen

premium Allgemein

Hallo zusammen,

unser Eintrag diese Woche dreht sich um vegetarisches und veganes Essen. Zum Einstieg erklären wir erst einmal generell die Begriffe vegetarisch und vegan, denn nicht jeder weiß was vegetarisch oder vegan Leben überhaupt bedeutet. Die Fachbegriffe dafür lauten Vegetarismus und Veganismus. Der Vegetarismus (10% der Bevölkerung) ist weltweit weiter verbreitet als der Veganismus (1,6% der Bevölkerung), was sehr wahrscheinlich daran liegt dass letzterer viel strenger ist.

Vegetarismus Bedeutung:

Vegetarismus ist eine Ernährungs- und Lebensweise, welche Personen ausleben die nicht wollen, dass für ihre Ernährung Tiere getötet werden. Deshalb verzichten die Vegetarier auf jede Art von Fleisch, Fisch und andere aquatische Tiere sowie auf alle daraus hergestellten Produkte. Wenn man also vorhat auf vegetarisches Essen umzusteigen, muss man die alternativen in Betracht ziehen welche später folgen.

Veganismus Bedeutung:

Veganismus ist eine erweiterte Form des Vegetarismus, nur dass der Veganismus deutlich komplizierter ist. Die sogenannten Veganer verzichten nicht nur auf jede Art von Fleisch, Fisch etc. sondern sie verzichten auch auf alle Nahrungsmittel die einen Tierischen Ursprung haben (z.B. Milch). Es gibt aber auch die sehr strikten Veganer, die generelle Tierprodukte wie z.B. Leder meiden und die Nutzung von Tieren ablehnen (z.B. Tierversuche). Es gibt viele verschiedene Gründe weshalb Menschen auf einen Veganen Lebensstil umsteigen. Die am meisten vorkommenden Begründungen sind Tierethik, Umweltschutz, Welthunger, Gesundheit und Religion.

Sollte man sich wirklich vorgenommen haben auf eine der oben genannten Ernährungs-/ Lebensweisen umzusteigen dann muss man die oben genannten Regeln beachten. Es gibt jedoch manche Menschen die umsteigen wollen, möchten aber nicht auf Fleisch verzichten. Genau für diese Leute wurden Alternativen dazu entwickelt. Der beliebteste Fleischersatz ist wahrscheinlich Seitan, denn es kommt von der Konsistenz und den Verarbeitungsmöglichkeiten schon sehr nah an das tierische Original heran. In der Regel wird Seitan aus Weizen- oder Dinkelmehl gewonnen. Erstaunlicherweise ist Seitan nicht einmal der bekannteste Fleischersatz, denn ich bin mir sicher dass jeder schon mal von Tofu gehört hat. Das Problem ist aber, dass viele vor dem oft relativ eintönigen Geschmack des Soja-Käses zurückschrecken. Jedoch ist dieses Problem leicht zu lösen, indem man das Rohmaterial mariniert oder stark würzt. Es gibt noch andere Alternativen wie Lupine, Weizeneiweiß und Tempeh. Wer nicht auf sein Schnitzel verzichten möchte der kann es mit einem Sellerieschnitzel probieren, oder für Burger gibt es den Rote-Bohnen-Burger als Ersatz. Also wie man hier herauslesen kann gibt es genügend alternativen für bestimmte Gerichte, man muss sich nur informieren oder auch mal auf Koch Websites vorbeischauen. Das wars fürs erste, der nächste Beitrag kommt dann nächste Woche.